Sep 10

Mitgliederinformation zur Datenschutzgrundverordnung DSGVO

Liebe Vereinsmitglieder,

seit dem 25. Mai 2018 gilt die „Datenschutz-Grundverordnung“ europaweit und in Deutschland in Zusammenhang mit dem neuen Bundesdatenschutzgesetz. Danach muss von Vereinen bei der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. von ihren Mitgliedern) besondere Sorgfalt angewendet werden. 

Für uns gilt:

  • Die von den Mitgliedern erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Vereinszwecke genutzt (z. B. Einladungsschreiben, Beitragseinzug).
  • Weiterhin werden die Daten gespeichert aufgrund von gesetzlichen (z. B. Steuern) und vertraglichen Vorschriften (Mitgliederverwaltung, Sport- und Startmeldungen).
  • Darüber hinaus wird für weitergehende Nutzung der Daten die Einwilligung der betroffenen Mitglieder eingeholt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht – oder es liegt eine Einwilligung der betroffenen Mitglieder vor (z. B. bei Veranstaltungen).

Jedem Mitglied stehen folgende Rechte gesetzlich zu:

  • Auskunft über die gespeicherten Daten
  • Berichtigung falscher Daten
  • Löschung von Daten
  • Einschränkung der Datenverarbeitung
  • Datenübertragung
  • Widerspruchsrecht
  • Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht NRW
  • Recht auf Schadensersatz.

Wir werden auch den Grundsatz weiterhin beachten, dass nur die Daten erhoben und verarbeitet werden, die unbedingt erforderlich sind.

Solltet ihr weitere Auskunft benötigen bitten wir um Rückmeldung.

Der Vorstand